Für Eltern

Elterncafé

An jedem Morgen in der Schulwoche haben Eltern die Möglichkeit am Elterncafé teilzunehmen. Sie treffen sich bei einer Tasse Kaffee oder Tee zum lockeren Gespräch im Mensaraum 1.

Begleitet wird das Elterncafé von Frau Staab, eine unserer Schulsozialarbeiterinnen. Gerne steht sie mit Rat und Tat zu Seite. Es ist jederzeit ein Platz für Sie frei. Sie werden bereits erwartet!

Sprachkurse für Mütter

Jeden Dienstag und Donnerstag von 10:00 bis 11:30 Uhr findet an der Eine-Welt-Schule in Mensaraum 1 ein Sprachkurs für Mütter statt. Geleitet wird der Kurs von Frau Ghamgui, eine Mutter eines unserer Schulkinder. Der Kurs ist kein Zertifikatskurs. Er hat das Ziel, die Sprachfähigkeit im Alltag zu verbessern. Frauen lernen gemeinsam Deutsch zu sprechen, zu lesen und zu schreiben.

Neben dem Deutschlernen ist der Kurs ein toller Treffpunkt um sich kennenzulernen. Hin und wieder wird gemeinsam gefrühstückt, getanzt und sich einfach nur ausgetauscht. Jede Mutter eines Kindes der Eine-Welt-Schule, welche die deutsche Sprache verbessern möchte, ist herzlich willkommen – egal, welche Herkunftssprache sie spricht oder welche sprachlichen Fähigkeiten sie bereits besitzt.

Rucksack Schule

Ist ein Programm zur Sprachbildung und Elternbildung. Rucksack Schule richtet sich an Kinder und Eltern/Familien mit und ohne internationale Familiengeschichte.

Rucksack Schule startete am 09.01.2019 bei uns an der Schule. Einmal in der Woche treffen sich die Elternbegleiterin Frau Nayir und unsere Schulsozialarbeiterin Frau Kuhn-Mertens mit den teilnehmenden Eltern, um sie in vielerlei Hinsicht zu unterstützen. Die Eltern erfahren, wie sie ihre Kinder in der allgemeinen und schulischen Entwicklung zu Hause fördern können. Sie erhalten Anregungen und Materialien von der Elternbegleiterin ausgehändigt. Frau Nayir ist durch das kommunale Integrationszentrum NRW speziell für dieses Programm ausgebildet worden.

Als Ansprechpartnerin und für Anmeldungen steht Frau Bonitz zur Verfügung.

Ziele:
  • Durchgängige Sprachbildung und Förderung der Mehrsprachigkeit
  • Einbindung der Eltern/Familie als Bildungspartner
  • Migrationssensible und vielfältige Unterrichts- und Schulentwicklung
Wie funktioniert Rucksack Schule:

Rucksack Schule basiert u.a. auf der sprachwissenschaftlichen Erkenntnis, dass für einen guten Erwerb der deutsche Sprache eine ausreichende Basis in der Familiensprache hilfreich ist. Eltern erfahren, wie sie ihre Kinder mit häuslichen Übungen in der allgemeinen und schulischen Entwicklung optimal fördern können. Diese Übungen erfolgen in Herkunfts-/Familiensprachen.
In der Schule werden die Kinder in allen Fächern in der deutschen Sprache unterrichtet. Rucksackschule greift Themenbereiche des Klassenunterrichts auf, um die Kinder auch im Herkunftssprachenunterricht und von den Eltern in den-/Familensprachen gezielt zu fördern.
Die Eltern werden als Experten für die Erziehung ihrer Kinder sowie für das Erlernen der Herkunfts-/Familiensprachen angesprochen. Sie treffen sich wöchentlich und werden durch Elternbegleiter/innen angeleitet. Unterstützt wird die Arbeit von und mit Eltern durch Materialien für täglich wechselnde Aktivitäten mit ihren Kindern.

Unsere Schule hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem kommunalen Integrationszentrum NRW abgeschlossen, um an diesem Programm teilzunehmen.